Placeholder image

Gymnasium Bethel

Spanisch

Spanisch als Differenzierungskurs (ab 9):

Am Ende der Klasse 9 kann ich...

  • mich vorstellen, an einfachen Gesprächen teilnehmen.
  • über meine Familie, meine Freunde und meine Hobbys sprechen.
  • über meinen Tagesablauf/mein Freizeitverhalten sprechen.
  • mich verabreden, Vorschläge zur Freizeitgestaltung machen.
  • meine Umgebung beschreiben.

Am Ende der Klasse 10 kann ich...

  • über Schule reden.
  • über meine Hobbys reden.
  • einen Blogeintrag verfassen und meine Meinung äußern.
  • einfache Texte strukturieren und zusammenfassen.
  • Personen beschreiben und charakterisieren.
  • einkaufen gehen und über Kleidung sprechen.
  • ein Telefongespräch führen.
  • ein vereinfachtes Streitgespräch führen.
  • einen Brief schreiben / eine Postkarte über Reiseerlebnisse schreiben.
  • über die Vergangenheit sprechen / erzählen, was ich erlebt habe.

Zu 2.) Spanisch fortgeführt in der Sek II

Am Ende der EF kann ich...

  • über Erfahrungen, Gefühle und Vorlieben differenziert sprechen und ausdrücken, was ich möchte.
  • Erlebnisse und Zustände in der Vergangenheit beschreiben.
  • mich über Austauschmöglichkeiten in Europa durch Sachtexte, Plakate und Daten informieren und meine Pläne und Standpunkte dazu mündlich und schriftlich darstellen.
  • Länder und Orte mündlich beschreiben und mich zu einer Reise verabreden, z.B. Argentinien mit der Hauptstadt Buenos Aires, Andalusien.
  • mich durch Statistiken, Fotos und Filme mit globalen Themen wie Wasserknappheit und Armut in Lateinamerika auseinandersetzen und über Bedingungen sprechen, die wünschenswert wären.

Am Ende der Q1 kann ich...

  • über soziale und gesellschaftspolitische Themen aus Spanien und Lateinamerika sprechen und verschiedene Ansichten dazu darstellen und diskutieren, zum Beispiel über Tourismus in Andalusien, Kinderarmut in Lateinamerika, Ein- und Auswanderung in Spanien.
  • Texte, Radiobeiträge und Filme so weit verstehen, dass ich das Thema erfasse und der Handlung folgen kann.
  • Schwerpunktthemen, die ich besonders interessant finde, zusammenhängend präsentieren.
  • längere schriftliche Texte verfassen.
  • im spontanen mündlichen Ausdruck zwischen den Tempora und Modi hin und her wechseln.

Am Ende der Q2 kann ich...

  • fiktionale und nicht-fiktionale Texte (z.B. Zeitzeugenberichte, Sachtexte, literarische Texte, Reden) sowie Filmausschnitte verstehen und analysieren: Schwerpunkt: Lektüre eines spanischen Theaterstücks über die Zeit der Militärdiktatur in Chile (Originaltext).
  • eventuell szenisch arbeiten mit einem chilenischen Regisseur.
  • Debatten führen, z.B. zu den Themen: Facetten ethnischer Vielfalt in Lateinamerika (indígenas); Mehrsprachigkeit im heutigen Spanien am Beispiel Kataloniens/Identitätskonflikte.
  • das Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens erreichen.

Zu 3.) Spanisch neueinsetzend in der Sek II

Am Ende der EF kann ich...

  • mich und meine Familie vorstellen.
  • meinen Wohnort beschreiben.
  • mich z.B. zu Freizeitaktivitäten verabreden.
  • über meine Interessen und Abneigungen sprechen.
  • über meinen (Schul-) Alltag sprechen.
  • über historische Ereignisse berichten.
  • verschiedene Texte, wie E-Mails und Blogeinträge, erstellen.
  • zwischen Deutsch und Spanisch dolmetschen.
  • mich mit anderen auf Spanisch unterhalten.
  • mich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten.

Am Ende der Q1 kann ich…

  • über Reisevorlieben- und Vorhaben sprechen.
  • Reisestile am Beispiel einer autonomen Region Spaniens diskutieren.
  • Ideen zum nachhaltigen Tourismus zum Ausdruck bringen.
  • Sehenswürdigkeiten Barcelonas präsentieren.
  • mich zu den Herausforderungen und Chancen des multikulturellen Lebens in Spanien äußern.

Am Ende der Q2 kann ich…

  • mich mit einem literarischen Text (längere Erzählung) am Beispiel der Diktatur in Chile auseinandersetzen.
  • über die ethische Vielfalt Lateinamerikas sprechen.
  • mich zum Thema Kinderarmut in Lateinamerika äußern.
  • das Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens erreichen.

Was gibt es darüber hinaus?

  • Teilhabe an Projekten und Exkursionen, z.B. Besuche von außerschulischen Lernorten, Café Los Andes, Filmreihen über Spanien/Lateinamerika, Zusammenarbeit mit einem Theaterregisseur
  • Möglichkeit der Teilnahme am Schüleraustausch mit Xàtiva
  • Erwerb des Sprachzertifikats DELE



Ihre AnsprechpartnerInnen:

Karoline Tyczynski

Fachkonferenzvorsitz Spanisch

Ann-Christin Rahe

stellvertretender Fachkonferenzvorsitz