Placeholder image

Gymnasium Bethel

Individuelle Förderung

Selbstgesteuertes Lernen

Das pädagogische Konzept der Sekundarstufe I des Gymnasiums Bethel hat das Ziel, die Begabungspotenziale aller Schülerinnen und Schüler auszuschöpfen, die Freude am Lernen in Gemeinschaft zu erhalten, die Schülerinnen und Schüler optimal auf die Anforderungen und Arbeitsweisen der gymnasialen Oberstufe vorzubereiten und sie zu einem erfolgreichen Abschluss der gymnasialen Schullaufbahn, dem Abitur, zu führen. Wir bringen klassischen Fachunterricht in ein ausgewogenes Verhältnis zu offenen Lernformen. Seit Jahren sichern wir erfolgreich fachliche Standards und erzielen überdurchschnittliche Ergebnisse in Abschlussprüfungen.

Dem Grundsatz der individuellen Förderung verpflichtet zu sein heißt dabei für uns, sowohl Angebote zum Abbau von Defiziten als auch Elemente einer Förderung besonderer Stärken und Begabungen bereit zu halten. Neben zahlreichen den Unterricht ergänzenden Angeboten arbeiten wir konsequent daran, innere Differenzierung als ein grundlegendes Prinzip des Regelunterrichts zu begreifen.

Deshalb

  • entwickeln und nutzen wir im Team Material zur inneren Differenzierung,
  • setzen wir verstärkt auf Übungen mit Möglichkeiten zur Selbstkontrolle,
  • sehen wir Wochenplanarbeit und in den Fremdsprachen Arbeit mit Unitplans vor,
  • nutzen wir Lern- und Übungssoftware,
  • legen wir Wert auf kooperative Lernformen,
  • nutzen wir Ergebnisse diagnostischer Verfahren zur Entwicklung individueller Förderangebote (z. B. Einsatz von Diagnoseverfahren in allen 5. Klassen zur gezielten Förderung der Rechtschreib- und Lesefähigkeit).

 

Stärken STÄRKEN

LERNBÜRO

Für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch (ab 6.2 auch Latein/Französisch) sind im Stundenplan Zeiten für selbstständiges Lernen mit eigenverantwortlichen Lernzielkontrollen im Umfang von zwei Stunden in der Woche ausgewiesen. Unser Konzept ist dabei so angelegt, dass wir die Schülerinnen und Schüler behutsam und schrittweise zu stärker selbstgesteuertem Lernen hinführen.
WEITERE INFORMATIONEN

WETTBEWERBE

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Bethel haben die Möglichkeit, an diversen Wettbewerben teilzunehmen. Dazu zählen:
• Mathematikwettbewerbe
• Naturwissenschaftliche Wettbewerbe
• Sprachwettbewerbe
• Vorlesewettbewerbe Deutsch, Französisch
• ... und mehr.
Die Vorbereitung geschieht im Fachunterricht oder in speziell eingerichteten Arbeitsgemeinschaften.
Die betreffenden Schülergruppen werden von den jeweiligen Fachlehrern angesprochen und informiert.

DELE - Sprachdiplom Spanisch

DELE - Diploma de Español como Lengua Extranjera
DELE ist ein europäisches Fremdsprachenzertifikat. Die Schülerinnen und Schülern der Spanischkurse in der Q1 bekommen durch die Teilnahme an einer zusätzlichen Arbeitsgemeinschaft die Möglichkeit, sich auf die externe Prüfung vorzubereiten. Als Nebeneffekt der AG ergibt sich zumeist auch eine Leistungsverbesserung im Spanischunterricht.
WEITERE INFORMATIONEN

DELF - Sprachdiplom Französisch

DELF scolaire - Prêt pour l'Europe
Die DELF-Zertifikate sind ein französisches Sprachdiplom, das in der ganzen Welt anerkannt ist. Die externe Prüfung besteht aus vier Teilprüfungen (Al, A2, B1 und B2), die den entsprechenden Stufen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens entsprechen. Ab der Klasse 7 haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, zusätzlich zum Unterricht ihre Französischkenntnisse zu erweitern und sich nach und nach auf der Treppe der Niveaustufen A1-B2 nach oben zu arbeiten.
WEITERE INFORMATIONEN

S'COOL - Kindervolkshochschule

S'cool ist unsere Kindervolkshochschule
Hier werden den Schülerinnen und Schülern Kurse verschiedenster Art angeboten. Das Angebot wechselt halbjährlich und ist teilweise kostenpflichtig. Das aktuelle Programm wird jeweils in den Klassen vorgestellt und Infoflyer zur Anmeldung mitgegeben.
AKTUELLES PROGRAMM

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN

Arbeitsgemeinschaften außerhalb des regulären Unterrichts bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihren individuellen Interessen nachzugehen. Neben den Angeboten in den Fremdsprachen und der Mathematik gibt es am Gymnasium Bethel weitere Möglichkeiten: Dies sind beispielsweise Musikensembles, Sportangebote, Schreibwerkstatt oder Theateraufführungen.
WEITERE INFORMATIONEN

 

SCHWÄCHEN schwächen

LERNZEIT - Hausaufgabenbegleitung

Jeden Dienstag findet im Haus D von 13.45h bis 14.45h eine offene Lernzeit statt, zu der jede/r kommen kann, der /die Unterstützung bei seinen/ihren Hausaufgaben haben möchte. Man bekundet zu Beginn des Schuljahres sein grundsätzliches Interesse daran teilzunehmen und wird in die Teilnehmerliste aufgenommen. An den Dienstagen, an denen man die Lernzeit in Anspruch nimmt, erhält man einen Stempel in den Timer, so dass die Eltern den Überblick haben, wann ihr Kind dort an Hausaufgaben gearbeitet hat.
Wir wollen unseren SchülerInnen in der Lernzeit helfen (wo nötig mit Unterstützung von LehrerInnen und LernpatInnen), hierbei Kompetenz zu erwerben und ihre Aufgaben mit Selbstvertrauen zu erledigen, denn die häusliche Arbeit an Unterrichtsinhalten wird es weiter geben – wenn auch in erheblich reduziertem Umfang.
Es ist unser Ziel, die Selbstständigkeit der Kinder zu fördern und sie bei kleineren fachlichen Problemen zu beraten. Bei größeren Schwierigkeiten geben die Lernpaten den Fachlehrern eine Rückmeldung über das Hausaufgabenheft, den "Timer".
Die Kinder werden auch dazu angehalten, die Aufgaben vollständig und ordentlich zu erledigen.
Das Angebot ist kostenfrei.

INTENSIVZEIT - individuelle Begleitung

Die Intensivzeit ist für Kinder der Klassen 5.2 bis 7.1. gedacht, bei denen sich im Unterricht gezeigt hat, dass ihnen für eine Weile eine individuellere Begleitung gut täte. Die Kinder werden auf Anraten der FachlehrerInnen für ein halbes Jahr eingeladen, unter Anleitung von LehrerInnen ihren speziellen Bedarf zu trainieren. Die Aufgaben werden ihnen von ihren eigenen Fachlehrerinnen individuell gestellt. Die Intensivzeitangebote (incl. LRS-Training) finden dienstags parallel zur Lernzeit statt.
Das Angebot ist kostenfrei.

SCHÜLER helfen SCHÜLERN

„Schüler helfen Schülern“ : So heißt unsere individuelle Förderung für SchülerInnen der Klassen 7 bis 10. Hier stehen ältere SchülerInnen (TutorInnen) den SchülerInnen mit Schwierigkeiten in einzelnen Fächern zur Seite, die sie in Kleinstgruppen (2-3 Schüler) in ihrem Problemfach unterstützen, und zwar 10 Stunden im Halbjahr. Beide, die zu fördernden als auch die helfenden SchülerInnen werden von den FachlehrerInnen vorgeschlagen.
Das Angebot ist kostenfrei.

LESE - RECHTSCHREIBförderung

Schülerinnen und Schüler, bei denen im Unterricht Schwächen beim Lesen und Rechtschreiben auffallen, werden auf das Vorliegen einer LRS gestestet. Wird die Schwäche bestätigt, werden entsprechende Fördermaßnahmen im Rahmen der Inzensivzeit eingeleitet.