Placeholder image

Gymnasium Bethel

Profil Musik

Bigband - Chöre - Orchester

Das Gymnasium Bethel legt einen besonderen Schwerpunkt im Bereich der Förderung der musischen Begabungen ihrer Schüler. Dies geschieht u.a. im Rahmen eines umfassenden AG-Angebotes. Die Musik-AG-Angebote für die jüngeren Schüler sind Bestandteil des Wahlpflichtbereiches „Projektzeit“ und somit integriert in den normalen Stundenplan.

Im Jahr 2004 starteten wir eine enge Kooperation mit der Musik- und Kunstschule Bielefeld und setzten die bereits bestehende Zusammenarbeit mit Privatmusiklehrern fort. SchülerInnen, die noch kein Instrument spielen, erhalten die Möglichkeit, nachmittags in den Räumen unserer Schule Instrumentalunterricht in den Fächern Geige, Bratsche, Cello, Saxophon, Trompete und Posaune zu erhalten. Um den Start zu erleichtern, stellen wir aus dem Fundus der Schule Leihinstrumente zur Verfügung. Interessenten für andere Instrumente (z.B. Holzblasinstrumente) werden zum Unterricht vermittelt.
Ein besonderes Angebot für noch unentdeckte Talente ist das Instrumentenkarussell. Hier können sich Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen über verschiedene Musikinstrumente informieren und diese ausprobieren.

Ein besonderes Highlight für die Chor- und VorOrchestergruppen ist sicher auch das gemeinsame Probenwochenende am Zeugniswochenende zum Halbjahreswechsel, die VVC-Fahrt. Hier lernt man sich kennen, probt für die nächsten Auftritte und hat Spaß miteinander.

Studentafel

Oboistinnen in Aktion


Das erweiterte Musikangebot unserer Schule im unterrichtlichen Bereich lässt sich in der gymnasialen Oberstufe an der Einrichtung eines Musik-Leistungskurses festmachen. Hier kommen zum einen solche Schülerinnen und Schüler zusammen, die bereits als hochbegabte Jungstudenten einer Musikhochschule besondere Förderung erfahren, aber auch solche, die sich theoretisch und praktisch intensiver als im Grundkurs möglich mit dem Fach Musik beschäftigen wollen, ohne später Berufsmusiker werden zu wollen. Besondere Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Die musiktheoretischen Grundlagen werden in der Einführungsphase im fünfstündigen Leitfachkurs von Grund auf wiederholt – ggf. neu erarbeitet – und erweitert.

Komponieren heute: Schüler des Lk Musik am Computer

Gemeinsame Konzertbesuche, Exkursionen in Musikstädte wie z.B. Leipzig oder Wien, ein fachbezogenes Praktikum, die Einstudierungen und Aufführungen eigener Arrangements und Kompositionen mit den schulischen Ensembles ergänzen das im Unterricht erworbene Wissen durch vielfältige Anwendungen und praktische Erfahrungen.

...und so komponierte man früher: Schüler des Lk Musik erproben das Notenschreiben mit der Gänsefeder beim Workshop "Die Geschichte der Notation" im Bach-Museum Leipzig